Schrägsitzventile

Schrägsitzventile sind die bedeutendste Unterart der fremdgesteuerten Ventile. Ihr Wirkprinzip unterscheidet sich nicht, denn auch hier sorgt ein neutrales Steuermedium wie Luft, Wasser oder Stickstoff für die gewünschte Ventilstellung. Durch die geneigte Anordnung des Antriebs zur Durchflussrichtung wird ein deutlich verbesserter Kv-Wert erreicht. In Ruhestellung verschließt ein Ventilteller durch Federkraft den Sitz. Im Betätigungsfall wird der Ventilteller durch Steuerenergie gegen die Feder in die geöffnete Position gebracht.

Der Einsatz dieser Ventile bietet sich vorwiegend bei verschmutzten oder hochviskosen Fluiden an. Dabei kann auf unterschiedliche Werkstoffe wie Messung und Edelstahl sowie verschiedene Antriebe zurückgegriffen werden.

Ergebnis 1 bis 2 von 2

Pilotventil für fremdgesteuerte Ventile aus Aluminium in G1/4

Artikel:8466000.9101.02400
Funktion:3/2
Anschluss:G1/4
Spannung:24Vdc
Gehäusematerial:Aluminium-Druckguss
Elektrischer Anschluss:DIN EN 175301-803

Pilotventil für fremdgesteuerte Ventile aus Aluminium in G1/4

Artikel:8466000.9101.23050
Funktion:3/2
Anschluss:G1/4
Spannung:230Vac 50Hz
Gehäusematerial:Aluminium-Druckguss
Elektrischer Anschluss:DIN EN 175301-803
Ergebnis 1 bis 2 von 2